Unten auf dieser Seite findest du das Anmeldeformular zum Einführungswochenende 2016

Warum?  Wofür?

„Wofür lebe ich eigentlich?“  Das ist eine Frage, die wohl bei jedem und jeder  ab und zu auftaucht.

Im Laufe der Jahre werden wir von Wünschen und Bedürfnissen überschwemmt. Das Streben nach Erfüllung dieser Wünsche führt uns mit der Zeit weg von dieser Grundfrage und das Bedürfnis nach einer Antwort erlischt im Alltagstrott. Doch irgendwann taucht die Frage unweigerlich wieder auf.

 

Der amerikanische Psychologe Abraham H. Maslow hat schon 1962 in einem seiner Bücher die Theorie aufgestellt, dass wir Menschen von zwei Arten von Bedürfnissen beeinflusst werden: den Defizit- und den Wachstumsbedürfnissen. Er nennt vier Bereiche bei den Defizitbedürfnissen und einen Bereich bei den Wachstumsbedürfnissen:


Unsere Bedürfnisse und Wünsche sind ein zweischneidiges Schwert. Einerseits sind sie der Antrieb, unser Leben in die eigenen Hände zu nehmen, aktiv zu werden und uns zu entfalten - andererseits sind sie die Hürde, die zwischen uns und unserer Zufriedenheit steht. Denn in den ersten vier Stufen der Maslow‘schen Bedürfnispyramide glauben wir, dass unsere Zufriedenheit und unser Glück von der Befriedigung der individuellen und sozialen Bedürfnisse abhängig ist. Doch immer, wenn wir eine neue Stufe erreicht und „geschafft“ haben, erkennen wir, dass auch sie nicht die erhoffte Erfüllung gebracht hat.


Erst, wenn die fünfte und letzte Stufe der Bedürfnisse auftaucht, werden wir von einem unbekannten Etwas angezogen, das über unser Ego hinaus reicht. Dieses Verlangen nach dem Nicht-Materiellen ist das spirituelle Verlangen (nach Maslow: das Wachstumsbedürfnis).

 

Viele, die heute ein Verlangen nach Spiritualität haben, sind sich dessen überhaupt nicht bewusst. Einige von uns verachten schon nur das Wort „Spiritualität“ und halten ein solches Verlangen für total unrealistisch und Spiritualität für nicht existent. Wir fühlen dann eine gewisse Leere und Ziellosigkeit in unserem Leben, ohne zu bemerken, dass dies das Resultat des neu erwachten Wachstumsbedürfnisses ist. Oft werden wir hier physisch oder psychisch krank oder verlieren uns in einem vagen Gefühl von „das kann doch jetzt nicht alles gewesen sein…“

Vielleicht beginnt nun die ewige Suche nach Glück und Zufriedenheit in der materiellen Welt von neuem. Ein ewiger Kreislauf…

Es kann aber auch sein, dass an diesem Punkt unser Interesse für die immaterielle, geistige Welt erwacht.

 

Es gibt heute eine unüberschaubare Anzahl an Lehren und Techniken, die uns die nicht-alltägliche, spirituelle Wirklichkeit und den Umgang damit erklären.

Schamanismus - wie ich ihn verstehe und vermittle - ist keine dogmatische Lehre in diesem Sinne. Er ist vielmehr ein Werkzeugkasten, mit dessen Hilfe Du Deine eigenen Erlebnisse und Erfahrungen in der alltäglichen und in der spirituellen Wirklichkeit sammeln, verstehen und einordnen kannst.

Für mich persönlich ist Schamanismus ein direkter Weg, um unseren Kopf wieder mit unserem Herzen zu verbinden.


Das erwartet Dich

 

Schamanismus bietet Dir ein System der Bewusstseinserweiterung, das Dir eine tiefe Erkenntnis von Wirklichkeit ermöglicht. Zudem eröffnet sich Dir mit der Zeit eine Art Landkarte der geistigen Welten.

Die Grundtechnik, die Du erlernst, ist die schamanische Reise in ihren verschiedenen Variationen. Du wirst mit dem System und der Technik vertraut und ich werde Dich in deren Anwendung nach besten Kräften unterstützen.

Du wirst neue Aspekte der Wirklichkeit kennen lernen und die Fähigkeit erwerben, dieses neue Wissen in Deinem Alltag gewinnbringend anzuwenden.

Das erwarte ich von Dir

 

Neugierde und Respekt gegenüber Deinen eigenen Erfahrungen und denjenigen der anderen TeilnehmerInnen.

Du sollst nichts glauben, aber die Offenheit haben, alles anhand Deiner eigenen Erfahrungen und Möglichkeiten zu erforschen.

Ein gesundes Mass von Nehmen und Geben innerhalb des Kreises.

 

Wahres Wissen entsteht aus der eigenen Erfahrung

 

Deshalb entscheidest Du erst nach dem Besuch des Einführungs-Seminares, ob Du an der Jahresausbildung teilnehmen willst.

Yo soy, yo hago! (Ich bin, ich handle), sagte der peruanische Schamane Don Eduardo Calderon Palomino und beschrieb damit, worum es auch im schamanischen Weltbild geht: Seinen eigenen Platz und seine Aufgabe im Universum wahrzunehmen und die eigenen Visionen verantwortungs- und liebevoll umzusetzen.



Erfahrungen von TeilnehmerInnen

Für mich war es wirklich eine Reise zu meiner inneren Kraft.

Meine noch vorhandenen Zweifel zu überwinden, hat sich sehr gelohnt, ich bin mir und meiner höheren Führung nahe gekommen

Meine Vorstellungen haben sich verändert, sind weiter, offener, toleranter geworden

Durch die Jahresausbildung wurden meine Sinne  wieder geschärft – ich gehe bewusster und achtsamer durchs Leben. Und ganz Vieles, was ich im Aussen gesucht habe oder als etwas im Aussen betrachtet habe, kann ich zunehmend verinnerlichen, was mich sehr erfüllt und innerlich reich macht.

Meine Vorstellungen haben sich verändert, sind weiter, offener, toleranter geworden.

Merci für au die Wärchzüg, für schwiregi  Situatione z‘meischtere u - vor auem - drus z‘lehre.

Schamanismus lässt mich die Verbundenheit mit allem spüren.

Ich bin aufgewacht und eingetaucht in andere Welten.

Ich bin insgesamt ruhiger und gelassener geworden. Auch die (kindliche) Neugier ist wieder geweckt worden: Lust, Neues zu entdecken, zu erfahren, auszuprobieren. Das wirkt sehr erfrischend, belebend, Lebensfreude kommt auf.

du hast mir, unter Anderem, den Weg zu meinem Selbst gezeigt und zu meinem Herzen

Endlich angekommen, endlich eine Heimat gefunden!

Ich lernte zu meiner inneren, gefühlten Wahrheit zu finden. Es war wie Laufen lernen, Sprechen lernen. Und es geschah ganz natürlich.


Organisatorisches

 

Seminargebühr

sFr. 340.00/Wochenende

Leitung

Renate Urfer Thomet

cholere@bluewin.ch

Ort

CISS

Cholere 97

3625 Heiligenschwendi


Unterkunft

sofern gewünscht


Hotel Alpenblick, Heiligenschwendi, oder mit          eigenem Schlafsack im Seminarraum

Gruppengrösse

Maximal 10

Anmeldung

wird nach Posteingang

berücksichtigt


Mittels Formular (am Ende dieser Seite)

Die Anmeldung gilt für das Einfüh- rungsseminar und ist verbindlich.

 

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden

Daten

Einführungs-WE

05./06.03.16

2.WE

30.04./01.05.16

3.WE

11./12.06.16

4.WE

06./07.08.16

5.WE

22./23.10.16

Seminarzeiten

Samstag      10.00 - ca 17.30

Sonntag       09.30 - ca 16.00


Anmeldefrist: 22. Januar 2016 


Ich melde mich verbindlich für folgendes Seminar an:


Einführungswochenende REISE ZUR KRAFT vom 05./06. März 2016

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.