Wir freuen uns, wenn diese Seiten und unser Angebot dir gefallen. Wir nehmen auch gern deine Anregungen und konstruktive Kritik entgegen. Dafür haben wir dieses Gästebuch eingerichtet.


Kommentare: 4
  • #4

    Eva (Sonntag, 16 Juli 2017 13:02)

    genau so
    ist es
    wenn der kolibri
    den adler küsst
    dann schliesse ich
    die augen
    die ohren ganz warm
    die füsse nackt
    von der hummel
    nicht gestochen
    aber geweckt
    aus der suchenden träumerei
    startklar
    zum abflug
    die flügel ahnen es

    TAIZUN (Eva Thüler)
    geschrieben im Intensivseminar "Im Tanz der 4 Winde" bei Renate,
    im Juni 2014 im Maison des Corbeaux in Chabrey

    DANKE Renate! Meine Flügel sind jetzt ausgebreitet
    - vielleicht fliege ich bald zu Euch ins 3. Jahr... :-)

  • #3

    Corinne (Sonntag, 10 April 2016 00:08)

    Wer bin ich ?
    Was alles schlummert in mir? Oh-ich bin ja noch viiiiiel mehr als ich ge-dacht habe...!
    Welche Kräfte umgeben mich?
    Gibt es noch mehr wahrzunehmen als ich mit meinen Sinnesorganen wahrnehmen kann?
    Was ist Realität?
    Existiert die Welt so wie ich denke und `normalerweise` wahrnehme?
    Kreire ich meine `Welt`selber oder gibt es da etwas das einfach IST?
    Sind wir Menschen manchmal Tollpatsche und sehen das Filigrane, Kraftvolle, Wesentliche nicht? Oh, jederzeit...!
    Kann ich ein Seminar besuchen und all meine Fragen sind beantwortet oder weist mir ein Seminar den Weg um den Fragen zu begegnen?
    Suche ich einen Guru oder übernehme ich selber die Verantwortung für mein Wachsen?
    Was erfüllt mich?
    Was ist mir wichtig?
    Kenne ich meine Bestimmung und wage ich es mich von ihr durchfluten zu lassen?

    ...und noch viel viel mehr Fragen und Antworten, die auftauchen, nachklingen, manchmal lange lange Zeit begleiten um sich dann vielleicht eines Tags zu klären.
    Eines der wertvollsten Dinge, denen ich mich bisher in meinem Leben gewidmet habe! Herzlichen Dank Renate und Paul!

  • #2

    Peter Mathys (Dienstag, 05 Januar 2016 15:08)

    …das Leben ist ein Genuss! …

    …mit diesem „Gespürten“ und in Worten Ausgedrückten, endete für mich nach zwei Jahren die Zeit als „schamanisch tätiger Lehrling“ vorübergehend.
    Einen Rucksack mit Erfahrungen und Wissen über meinen Lebens-und Liebensalltag habe ich mitgebracht. In oft berührender Weise habe ich in der Cholere die Möglichkeit erhalten, diesen Rucksack nach und nach zu entpacken und dessen Inhalt ausgebreitet, in vertrauensvoller Umgebung anzuschauen, zu berühren und umzuwandeln. So hat für mich das jahrelange, wie verbissene Festhalten an DER Liebesbeziehung eine wohltuende Wandlung erfahren. Durch die Vertrautheit mit den anderen Teilnehmern „unseres“ Kreises, der unbestechlichen und ehrlichen Art von Renate, fühlte ich die Cholere wie einen Raum der „Sicherheit“!
    Und ich freue mich mit Spannung auf ein drittes, in seiner Art neues Jahr, mit Renate in unserem gemeinsamen Kreis.
    Und ohne Paul gäbe es nur kalte Räume, kaltes Essen und keine Schwarzwäldertorten…Danke!

    So sehe ich die Cholere als guten Ort sich Gespürtem, Gefühltem und Dingen in schamanischer Verhaltensweise zuzuwenden, die noch keine Namen haben, jedoch ihren Ausdruck in unserem Alltag und praktischen Leben als Menschen suchen.

    herzlich
    Peter

  • #1

    Phippu (Freitag, 04 Dezember 2015 07:40)

    Hier fand ich die Klarheit um herauszufinden was ich tun will. Gleichzeitig bekam ich die nötigen Werkzeuge dazu. Und dadurch fand ich den Mut und das Vertrauen es auch wirklich zu tun. Mersi Renate!!